Mubarak ist Geschichte. Wer hätte das gedacht. Optimistisch gesehen konnte man schon davon ausgehen, dass er zurücktreten wird. Doch nach der gestrigen Rede im Fernsehen, war nicht klar, wie lange Mubarak sich noch uneinsichtig zeigen würde und was ihm wohl noch alles einfallen könnte, um seinen Abgang zu verhindern.

Deshalb gab es heute auch wieder in vielen Ländern, weit weg von den Straßen Ägyptens,  Solidaritätskundgebungen für die Demokratiebewegung in Ägypten. Ich habe mich diesmal einem Demonstrationszug in Berlin angeschlossen, dessen Route vom Treffpunkt am Alexanderplatz über die Karl-Liebknecht-Straße und Unter den Linden bis zum Pariser Platz beim Brandenburgertor verlief. Die Menschen dort waren sehr optimistisch eingestellt und glaubten fest daran, dass das ägyptische Volk mit Mubarak fertig werden wird. So skandierte die Menge auf ihrem Protestmarsch Sprüche wie: “Mubarak, sei jetzt klug, 30 Jahre sind genug.”

Unter den Linden, auf Höhe Friedrichstraße, kurz vor Ende des Protestmarsches verkündete der Sprecher plötzlich über das Mikrophon: “Mubarak ist weg!” Unverzüglich brach große Jubelstimmung aus und man sah plötzlich eine Straße voll glücklicher Gesichter.

Leider ist mir der Akku meiner Kamera schon zu Beginn des Marsches ausgegangen. Aber die Bilder unten zeigen doch einen Teil der Stimmung in Berlin, von heute, dem 11. Februar 2011, einem Datum, das in den Geschichtsbüchern stehen wird.

Hier einige Fotos der Demo: